scips_banner

SCIPS – Solarklimaanlage in Südosteuropa

Dr. Lari war für die Planung, Antragstellung auf Förderung, den Kontakt mit Partnern, Kalkulation und Supervision des gesamten Projekts zuständig. Hauptziel des Projekts war es, den effektiven Transfer von Wissen und Best Practice in Bezug auf Technologie, Leitlinien, Promotion und Umsetzung in Europa zu sichern.

SCIPS – Solarklimaanlage in Südosteuropa

SCIPS – Umsetzung einer Solar-Klimaanlage in Südosteuropa (Intelligent Energy Europe), 2008

Dr. Lari war für die Planung, Antragstellung auf Förderung, den Kontakt mit Partnern, Kalkulation und Supervision des gesamten Projekts zuständig.

Hauptziel des Projekts war es, den effektiven Transfer von Wissen und Best Practice in Bezug auf Technologie, Leitlinien, Promotion und Umsetzung in Europa – besonders in Slowenien, Kroatien, Bulgarien und Rumänien – zu sichern. Dies ist gerade in Ländern mit Nachbarstaaten mit starken Solarwärme-Technologie-Märkten wie Griechenland, Österreich und Italien von Bedeutung.
Während die Nachfrage in den 4 Zielländern nach Klimaanlagen im Vergleich zu anderen süd- oder mitteleuropäischen Ländern relativ gering ist, wird das schnelle wirtschaftliche Wachstum  zu einem Anstieg der Nachfrage nach Klimatisierung in Gebäuden in den nächsten Jahren führen. Das SCIPS Projekt zielt darauf ab, die solar-klimatisierte Technologie auf diesem Markt zu sichern.

Angesprochen sollen auf der einen Seite Hauseigentümer, Architekten, Ingenieure und Installateure von Klimaanlagen, auf der anderen Seite richtet sich dieses Projekt an politische Entscheidungsträger. Im Rahmen von Workshops, an denen Schlüsselfiguren auf dem Markt, inklusive der Stellvertreter der Solarwärme-Industrie und Handelsorganisationen teilgenommen haben, wurden Action Plans entworfen und die Bedenken in südosteuropäischen Ländern hinsichtlich der Markt-Unterstützung von Solar-Klimatisierungs-Technologien diskutiert.

Langzeitziel ist die Marktaufnahme von Solarwärme-Technologien und die Kombination Heiz/Klima/Warmwasser-Systeme als nachhaltiges Mittel, um den Anteil der erneuerbaren Energien auf dem Bausektor zu erhöhen. Andere Langzeitziele beinhalten die Initiierung eines nachhaltigen Prozesses, durch den die Entscheidungen von Konsumenten und Professionisten bezüglich Heiz- und Klimaanlagen beeinflusst werden sollen.



Vision becomes reality